rss

Rezepte

Home  / Rezepte  / Lapin au cidre - Kaninchenbraten mit Apfelwein

Lapin au cidre - Kaninchenbraten mit Apfelwein

ein Rezept der Krimiautorin Ella Danz aus ihrem Kriminalroman „Unglückskeks“. Der Krimi "Unglückskeks" ist ein Gourmet-Krimi, in dem die Autorin nicht nur einen spannenden Kriminalfall, sondern auch zahlreiche leckere Rezepte serviert, zum Nachkochen zu finden am Ende des Buchs. Balance40plus hat "Unglückskeks" rezensiert und bietet als kleinen lukullisch-literarischen Vorgeschmack hier schon einmal das Rezept für Lapin au cidre - Kaninchenbraten mit Apfelwein.

Zutaten für 4 Personen

1 küchenfertiges Kaninchen, in ca. 10 Stücke geteilt

Für die Marinade mischen:

3-4 TL Dijonsenf
2-3 TL Honig
2 Knoblauchzehen geschält und zerdrückt
Pfeffer
Salz
5-6 EL Öl

Zum Schmoren:

3 EL Butter
3 Schalotten, geschält und in Scheiben geschnitten
2 säuerliche Äpfel, geschält, geviertelt und in längliche Scheiben geschnitten (3-4 mm dick)
2-3 Zeige Thymian
½ l trockener Cidre
1 Becher Creme fraiche

Die Kaninchenteile mit der Marinade einstreichen und ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank zugedeckt ruhen lassen. Die Butter erhitzen, das Fleisch zu heller Bräune anbraten, Schalotten- und Apfelscheiben sowie den Thymian dazugeben, ebenfalls kurz anbraten und dann mit der Hälfte vom Cidre angießen. Ca. 20-30 min bei mittlerer Hitze schmoren, ggf. Flüssigkeit ergänzen. Nun sollte das Fleisch weich sein. Den restlichen Cidre zugießen, it Creme fraiche binden und die Sauce mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer und ggf. noch mehr Dijonsenf abschmecken.

Natürlich kann man einfach Baguette dazu essen, aber Röstkartöffelchen oder Offenkartoffeln passen auch prima.

Hinterlasse einen Kommentar